books to ebooks

the future of reading is digital

Universitätsbibliothek Graz

Image University Library of Graz

Gegründet im Jahr 1573, ist die Universitätsbibliothek Graz (UB Graz) heute eine Dienstleistungseinrichtung der Karl-Franzens-Universität Graz.

Die Bibliothek besteht aus der Hauptbibliothek, einer Fakultätsbibliothek (für Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) sowie verschiedenen Fachbibliotheken und Beständen an Instituten, ist zugleich aber auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Hauptaufgaben der Bibliothek sind … 

… die Beschaffung, die Erschließung und die Bereitstellung von Informationsträgern und Informationsdiensten nicht nur für die Studierenden, Lehrenden, Forscherinnen und Forscher der Karl-Franzens-Universität Graz, sondern auch für Angehörige anderer Bildungseinrichtungen sowie für die Öffentlichkeit zur Wahrung der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Interessen von Graz und der Steiermark.

Die Ziele der UB Graz umfassen unter anderem …

• … die Weiterentwicklung der Rolle der Universitätsbibliothek als Universalbibliothek und führende Informationsdienstleistungseinrichtung der Steiermark. 
• … die Teilnahme an regionalen, nationalen und internationalen Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationsprojekten zur Verbesserung der Informationsversorgung. 
• … die Beteiligung und/oder selbständige Durchführung von Projekten zur Langzeitarchivierung digitaler Informationen.
• … die vollständige bibliographische Erfassung des Gesamtbestandes an Informationsträgern der Universität im Online-Katalog.
• … den Ausbau des Internet-Angebotes an Volltexten: Digitalisierung von Bibliotheksbeständen als zusätzliche Form des Bestandsaufbaus; Aufbau eines Multimedia-Servers für Intranet und Internet für digitale Objekte und Publikationen von Universitätsangehörigen. 
• … die Wahrung und Sicherung des Bestandes an gedruckten und sonstigen analogen Informationsträgern.
• … die Verankerung und den Ausbau eines Zentrums für Aus- und Fortbildung im Bereich des Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesens.

Bestand

2,6 Millionen Bücher sowie 20.000 Zeitschriften, davon 10.000 laufend (6.000 elektronische und 4.000 gedruckte).